La la Was? // #bisschenfilm

Nachdem ich zum zweiten Mal in Lala Land war, habe ich 1) drillionen neue Ohrwürmer, 2) total Lust Klavier zu lernen und 3) einen neuen Lieblingfilm.

Sag nicht, dass du ihn noch nicht gesehen hast. Wie wagst du es?! Run!!

qdf02xf

Ryan Golsing und Emma Stone spielen in Lala Land ein Pärchen, dass sich erst sicher ist, nichts voneinander zu wollen und sich letztendlich wünscht, es wäre alles anders gekommen. Aber die Kunst, die Dinge zu akzeptieren, wie sie eben passieren, wird in dem Film großartig dargestellt. Trotz Schicksalsschlägen und Niederlagen finden Seb und Mia immer wieder zueinander- ob gewollt oder nicht.

Wenn ich in zehn Jahren ein Buch mit dem Titel „Filmklassiker des 20/21 Jahrhunderts“ kaufe, und Lala Land darin nicht zu finden ist, dann werde ich mich ernsthaft beschweren, denn dieser Film hat alles: Romantik, Humor, Musik, Drama und alles was man sich sonst noch wünschen könnte.

And here’s to the fools who haven’t watched it yet- go and dream!

Advertisements

2 Gedanken zu “La la Was? // #bisschenfilm

  1. Wie ich es auch gesagt habe, man hat einfach Bock Klavier zu lernen. Mittlerweile könnte ich angeben und sagen, dass ich „City of Stars“ spielen kann. Weil das alles nicht gereicht hat, habe ich mir noch die Lieder auf Platte geholt! :) Ich bin ein Typ und kann mich trotzdem für einen Film derart begeistern lassen. :D

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s