Tomatenpfanne mit Kichererbsen

Hallo!

Okay, ich glaube ich muss etwas erklären, bevor ich mit dem unfassbar leckeren Rezept anfange… Ich schreibe auf Deutsch. Warum? Ich habe einfach ein viel größeres Vokabular im Deutschen und nicht das Gefühl, mich die ganze Zeit zu wiederholen. Ich hoffe es ist okay für euch, wenn ich ab jetzt nicht mehr auf Englisch schreibe, aber ich fühle mich so einfach wohler.

Jetzt aber zu der super leckeren Tomaten- Kichererbsen- Spinatpfanne!

dsc03648

Ihr braucht:

  • 1-2 Gläser Kichererbsen
  • 1-2 Gläser Tomatenpassata
  • zwei Handvoll Spinat
  • eine Zwiebel
  • etwas Öl (Ich habe Olivenöl benutzt)
  • Salz, Pfeffer
  • 2-3 Knoblauchzehen

Als erstes erhitzt ihr das Öl in der Pfanne und fügt entweder kleingeschnittene oder große Zwiebelstücke dazu (schmeckt beides sehr gut!). Das lasst ihr am Besten mit Deckel so lange auf dem Herd, bis die Zwiebel leicht durchsichtig wird, dann fügt ihr den Knoblauch hinzu. Den lasst ihr auch noch kurz anbraten und dann kommen auch schon die Tomaten dazu. Ihr könnt auch gerne frische Tomaten zu der Passata dazugeben oder die Passata ganz durch frische Tomaten ersetzen. Das lasst ihr kurz köcheln und gebt dann die Kichererbsen und den kleingerissenen Spinat oder Babyspinat dazu. Alles bleibt noch so lange auf dem Herd, bis der Spinat weich wird, dann schmeckt ihr noch mit Salz und Pfeffer ab und schon ist es fertig! Ihr könnt gerne Reis/ Bulgur/ Quinoa/… dazu essen, aber ich esse es auch gerne einfach pur. Enjoy :)

Das Rezept geht total schnell und ist so einfach, das man keinen Grund finden dürfte, es nicht zu probieren.

Anna xx

Advertisements

7 Gedanken zu “Tomatenpfanne mit Kichererbsen

  1. Da besuche ich heute deinen Blog zum ersten Mal und was springt mir ins Auge. Dieses superlecker aussehende Bild, das mir gleich das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. ;)
    Mein Interesse hast du gleich geweckt. Ich geh dann mal weiter stöbern bei dir.
    Und das Rezept probiere ich sicher auch bei Gelegenheit mal aus.

    Gefällt mir

  2. Ja, ich kann verstehen, warum du dich auf deutsch mit dem schreiben wohler fühlst. Finde es aber auch sehr toll, dass du diesen Blog eine zeitlang auf Englisch geschrieben hast.
    Das Essen sieht auf jeden Fall auch sehr lecker aus. :)

    LG, Moni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s